Veranstaltungen

25. März 2012 , 11:00 Uhr - 24. Juni 2012 - 00:00 Uhr
Ausstellungseröffnung Ausstellung

IHR GLÜCKLICHEN AUGEN - Fotografien von Rudi Weissenstein

Programm:

"Mein Bilderarchiv wuchs täglich, denn ich fotografierte viel", schrieb Rudi Weissenstein (1910-1992) im Rückblick.  Mit über einer Million Negativen hat Weissenstein das größte private Bildarchiv Israels geschaffen und wurde damit zu einem der bedeutendsten Chronisten seines Landes.  

 

Unter dem Titel IHR GLÜCKLICHEN AUGEN stellt das Centrum Judaicum vom 26. März bis 24. Juni 2012 einen künstlerischen und dokumentarischen Ausschnitt aus dem Werk des israelischen Fotografen vor. Eine 20-minütige Filmdokumentation von Jutta Louise Oechler ergänzt die Ausstellung und zeichnet ein persönliches Lebensbild.

 

Shimon Rudolph Weissenstein wurde 1910 in Iglau/Jihlava im heutigen Tschechien geboren. Von 1929 bis 1931 studierte er an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien. Als Weissenstein 1936 in Palästina einwanderte, besaß er nur seine Kamera, einen Presseausweis und zehn Lira; er arbeitete als freier Fotojournalist für Zeitungen vor Ort und die zionistische Presse im Ausland - u.a. für die Berliner Jüdische Rundschau. Entsprechend vielseitig war die Motivauswahl: Vorwiegend zwischen den 1930er und 1970er Jahren entstanden, zeigen Weissensteins Fotografien ein facettenreiches Israel während der Aufbaujahre. Auf Reisen durch das Land dokumentierte er die Ankunft jüdischer Einwanderer, den Bau neuer Siedlungen und Industrien, die Kollektive in den Kibbuzim, arabische Beduinen wie auch militärische Paraden, Kulturevents und Szenen aus dem Alltag. Darüber hinaus begleitete er über vierzig Jahre das Israeli Philharmonic Orchestra und war zeitweise für die Vereinten Nationen tätig.

 

Die Kuratoren Ben Peter, Weissensteins Enkelsohn, Frank Domhan, Andreas Grau-Fuchs und Chana Schütz werden anwesend sein.

 

Verkehrsanbindungen: S-Bahn 1, 2, 25 (Oranienburger Straße), S-Bahn 5, 7, 9, 75 (Hackescher Markt),

U-Bahn 6 (Oranienburger Tor), U-Bahn 8 (Weinmeisterstraße), Tram M1, M6 (Oranienburger Straße)

 

Bitte planen Sie etwas Zeit für die Sicherheitskontrolle ein und beachten Sie, dass keine Parkplätze zur Verfügung stehen.

Ort:

Veranstalter: