Veranstaltungen

6. Mai 2017 , 16:00 Uhr
Einzelveranstaltung

Im Dialog: Zwei Jahre NS-Dokumentationszentrum München

Programm:

Vor zwei Jahren, am 1. Mai 2015, öffnete das NS-Dokumentationszentrum München. Seitdem haben ca. 300.000 Interessierte die Dauerausstellung „München und der Nationalsozialismus“ und die wechselnden Sonderausstellungen besucht. Neben den Bildungs- und Vermittlungsangeboten sind vor allem auch die zahlreichen Veranstaltungen auf reges Interesse gestoßen. Welche Wünsche haben die Bürgerinnen und Bürger der Stadt München für die Zukunft des Hauses? Was ist gut gelungen und woran kann noch gearbeitet werden?

Anlässlich des Tags der offenen Tür der Stadt München bietet das NS-Dokumentationszentrum in diesem Jahr die Gelegenheit, hinter die Kulissen zu blicken und mit den Verantwortlichen und Unterstützern ins Gespräch zu kommen. Interessierte sind eingeladen, im Rahmen eines Publikumsgesprächs Wünsche, Anregungen und Kritik zu äußern. Anwesend sind Gründungsdirektor Winfried Nerdinger sowie der Zeitzeuge und Mitglied des Initiativkreises für ein NS-Dokumentationszentrum in München Ernst Grube.

Der Eintritt ist am Tag der offenen Tür für alle Bereiche des Hauses frei.

Ort:

Veranstalter: