Veranstaltungen

21. April 2012 , 15:00 Uhr
Vortrag

Im Spiegel der Entschädigungsakten: Die NS-Verfolgung der Zeugen Jehovas.

Programm:

Ein Vortrag von Reiner Lüdtke

Die in den Archiven zugänglichen Akten der Entschädigungsbehörden sind ein aufschlussreicher Bestand, um die Verfolgung in der Zeit der NS-Diktatur besser beschreiben zu können. Auch die Zeugen Jehovas, die als Religionsgemeinschaft dem NS-Staat die geforderte Anerkennung verweigerten und deren Angehörige deshalb zu Gefängnisstrafen verurteilt und in Konzentrationslager verschleppt wurden, haben nach Kriegsende versucht, Ansprüche auf Entschädigung für die erlittenen Haftstrafen, für die verlorene Gesundheit, für unterbliebenes berufliches Fortkommen zu erstreiten. Die vorhandenen Akten geben nicht nur Einblicke in die langjährige erbarmungslose NS-Verfolgung, sondern zeigen auch den zähen Kampf um eine Wiedergutmachung, auf die viele, als Flüchtlinge mittellos in Ostniedersachsen angekommen, besonders angewiesen waren. Reiner Lüdtke berichtet über sein Studium der Behördenakten.

Ort:

Veranstalter: