Veranstaltungen

30. Juli 2011 - 13. August 2011
Tagung / Seminar / Workshop

Internationales Workcamp

Programm:

Berlin-Kreuzberg
Hendrik-Kraemer-Haus
Internationales Workcamp

30.07.-13.08.2011
10 Teilnehmende

Seit mehreren Jahrzehnten organisiert die „Niederländische Ökumenische Gemeinde“ in Berlin das „Lotte-Holzer-Camp“. Lotte Holzer gehörte zu einer antifaschistischen Widerstandsgruppe junger jüdischer KommunistInnen, die verraten und 1942 fast alle hingerichtet wurden. In diesem Camp soll der Bogen von der Vergangenheit zur Gegenwart von Zwangsarbeit und unfairen Arbeitsbedingungen, Krieg und Gewalt gespannt und dazu angeregt werden, diese zu überdenken. Es sollen bewusst positive Ideen und Beispiele für die Verwirklichung von Gleichheit, Menschenrechten und Dialog gegenüber gestellt werden.
Arbeit: Dokumentation von Inschriften an historischen (Gedenk-) Orten; gärtnerische Tätigkeiten oder Renovierungsarbeiten
Studienteil: Historische und gegenwärtige Formen von Zwangsarbeit; Menschenrechte
Unterkunft: Einfach, im Haus der Niederländischen Ökumenischen Gemeinde
Qualifikation: Interesse am Thema, Grundkenntnisse in Deutsch wünschenswert
Bemerkungen: Mindestalter 18 Jahre 

Kosten: Anreisekosten und Vermittlungsgebühr von 82,00 €

 

Veranstalter und Kontakt:

Service Civil International – Deutscher Zweig e.V.

Ulrich Hauke

Blücherstraße 14

53115 Bonn

0228 / 21 20 86

ulrich.hauke@sci-d.de

www.sci-d.de

Ort:

Berlin-Kreuzberg, Hendrik-Kraemer-Haus

Veranstalter:

Service Civil International – Deutscher Zweig e.V.