Veranstaltungen

17. Oktober 2018 - 21. Oktober 2018

Jüdisches Leben in Paris heute

Programm:

Zusammen mit dem Deutsch-Französischen Institut - ihrem Leiter David Babin - und der Auslandsgesellschaft Dortmund möchten wir eine Studienreise von fünf Tagen im Oktober 2018 während der Herbstferien nach Paris anbieten. In Frankreich befindet sich die größte jüdische Gemeinschaft Europas mit mindestens 500.00 Mitgliedern. Sie ist religiös und weltanschaulich sehr vielfältig. Verhältnismässig viele Juden überlebten während der Schoah im Untergrund, sodass es in Frankreich im Gegensatz zu Deutschland eine gewisse Kontinuität jüdischen Lebens gibt. Nach Frankreich wanderten viele nordafrikanische Juden zu, die heute stark das Gesicht der Gemeinschaft prägen. Herr Babin wird ebenfalls an der Reise teilnehmen und seine Expertise einbringen. Ich bitte Sie sich bis zum 20. August 2018 bei der Auslandsgesellschaft in Dortmund, Frau Margarethe Thomas, Tel. 0231 838 00 48, E-Mail: thomas@agnrw.de anzumelden. Das Nähere entnehmen Sie dem beigelegten Flyer (PDF).

 

 

Mit freundlichen Grüssen

 

Im Auftrag

 

Dr. Uri R. Kaufmann

Leiter

 

Stadt Essen

Der Oberbürgermeister

Alte Synagoge Essen – Haus jüdischer Kultur

Edmund-Körner-Platz 1

D-45127 Essen

 

Telefon: +49 201 88 - 45 218

Telefax: +49 201 88 - 45 225

E-Mail: uri-robert.kaufmann@alte-synagoge.essen.de

Internet: www.essen.de

Internet: www.alte-synagoge.essen.de

Ort:

Paris

Veranstalter: