Veranstaltungen

29. Januar 2014 , 19:00 Uhr

Keine Kameraden

Programm:

Erschossen, verhungert, erfroren: Allein von den 3,5 Millionen sowjetischen Gefangenen aus dem Jahre 1941 waren bis zum Frühjahr 1942 zwei Millionen tot. Sie wurden Opfer der NS-Vernichtungsmaschinerie, die im Sommer 1941 die Sowjetunion überfallen hatte.

„[...] der Kommunist ist vorher kein Kamerad und nachher kein Kamerad […]“ lautete Hitlers Devise über den Umgang mit sowjetischen Kriegsgefangenen. Die Bestimmungen der Genfer Konvention wurden für den Ostfeldzug weitgehend ausgesetzt. Insgesamt fallen im Zweiten Weltkrieg von 5,7 Millionen sowjetischen Kriegsgefangenen 3,5 Millionen Hunger, Kälte und Misshandlung zum Opfer.

 

Um Anmeldung wird gebeten.

Ort:

Kino Central · Rosenthaler Straße 39, 2. Hinterhof · 10178 Berlin

Veranstalter: