Veranstaltungen

2. Mai 2016 , 19:00 Uhr
Gespräch

KL – Konzentrationslager

Programm:

NS-Dokumentationszentrum München, Auditorium

Eintritt frei. Mit einer Voranmeldung per E-Mail sichern Sie sich einen Sitzplatz: veranstaltungen.nsdoku@muenchen.de

Veranstalter: NS-Dokumentationszentrum München in Kooperation mit dem Siedler Verlag 

Für die Dokumentation der monumentalen und gleichsam monströsen Geschichte der Konzentrationslager von den Anfängen 1933 bis zu ihrer Befreiung 1945 hat Nikolaus Wachsmann eine Fülle von Quellen und Forschungsliteratur ausgewertet: Tagebücher und Briefe von Lagerhäftlingen, Prozessunterlagen, SS- und Polizeiakten. Diese ermöglichen eine differenzierte Perspektive auf die Opfer wie auch auf die Täter der perfiden Unterdrückungs- und Vernichtungsmaschinerie.

Im Gespräch mit Jürgen Zarusky berichtet Wachsmann über die Dynamik der NS-Vernichtungspolitik, über die Ökonomisierung des Tötens in den Konzentrationslagern. Dem gegenüber stellt er die individuellen Schicksale der Opfer, die unter dieser Politik litten und systematisch ermordet wurden.

Prof. Dr. Nikolaus Wachsmann lehrt Neuere europäische Geschichte am Birkbeck College der University of London und ist Autor verschiedener Veröffentlichungen zur NS-Geschichte; zuletzt: KL. Die Geschichte der national­sozialistischen Konzentrationslager.

Moderation: Dr. Jürgen Zarusky, Institut für Zeitgeschichte München – Berlin

Ort:

Veranstalter: