Veranstaltungen

23. Januar 2019 , 16:00 Uhr
Einzelveranstaltung

Launch der neuen App "Satellite Camps" über KZ-Außenlager in Berlin

Programm:

Zur Einladung (PDF)

S-Bahnhof Anhalter Bahnhof DB-/S-/U-Bahnhof Potsdamer Platz Buslinien M 29, M 41, M 48, M 85, 200 Parkplätze gegen Gebühr befinden sich vor dem Martin-Gropius-Bau. Das Abgeordnetenhaus ist barrierefrei. Bitte planen Sie 15 Minuten für die Sicherheitskontrolle ein.

 

Zwischen 1942 und 1944 transportierte die SS tausende KZ-Häftlinge in zahlreiche Außenlager im Berliner Stadtgebiet. Die Häftlinge, unter ihnen viele Frauen, mussten Zwangsarbeit für die SS und Rüstungsfirmen leisten. Zu keinem anderen Zeitpunkt waren so viele KZ-Häftlinge im „Alltag“ der Metropole präsent.  In der Satellite Camps-App werden sechs Berliner KZ-Außenlager exemplarisch vorgestellt. Auch ehemalige Häftlinge kommen zu Wort.

 

 

 

Programm:

 

Grußworte

- Leon Schwarzbaum (Zeitzeuge)
- Ralf Wieland (Präsident des Abgeordnetenhauses)
- Gerry Woop (Staatssekretär der Senatsverwaltung für Kultur & Europa)

 

Vorstellung der App

- Thomas Irmer (Kurator)

 

Gesprächsrunde 

zum Thema "Digitale Erinnerungskultur Ein Weg in die Zukunft?"

 

mit:

- Dr. Axel Drecoll (Leiter der Gedenkstätte Sachsenhausen)

- Henry Bauer (EXOZET - Digitale Transformationen)
Cornelia Brückner (Landesinstitut für Schule und Medien)

- Schüler/in (Testanwender/in)

- Thomas Schleissing-Niggemann (Vorsitzender der IKZ Lichterfelde)

 

Um Anmeldung wird gebeten bis 17. Januar 2019 unter: vorsitzender@ikz-lichterfelde.de

Die „Satellite Camps“ - App kann dann kostenlos in den Stores runtergeladen werden. 

 

Website: http://satellite-camps.ikz-lichterfelde.de

Vernetzen Sie sich auf Facebook: Satellite Camps

Twitter: Satellite_Camps, @CampsSatellite, #SatelliteCamps

Ort:

Abgeordnetenhaus von Berlin, Niederkirchnerstraße 5, 10117 Berlin

Veranstalter:

Satellite Camps, IKZ Lichterfelde