Veranstaltungen

27. Januar 2020 , 17:00 Uhr
Gedenkveranstaltung Führung

„Lichter gegen Dunkelheit“ in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Programm:

2020 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft zum 75. Mal. Am Jahrestag der Befreiung von Auschwitz wird die Stiftung Gedenkstätte Deutscher Widerstand im Rahmen der bundesweiten Gedenkstätteninitiative "Lichter gegen Dunkelheit" daran erinnern.

Wir laden Sie sehr herzlich ein, am

Montag, 27. Januar 2020, ab 17 Uhr

im Ehrenhof der Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Stauffenbergstraße 13-14, 10785 Berlin

gemeinsam mit uns der Widerstandskämpferinnen und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltverbrechen zu gedenken. Der Ehrenhof wird dabei bis 19 Uhr in einer besonderen Atmosphäre gestaltet sein.

Ab 17.30 Uhr gibt es die Möglichkeit, in der 1. Etage der Gedenkstätte an einer Kuratorenführung durch die Sonderausstellung "Geboren in Auschwitz" teilzunehmen. Alwin Meyer, der diese Ausstellung des Internationalen Auschwitz Komitees erarbeitet hat, wird über die Geschichte der in Auschwitz und in Birkenau geborenen Kinder und von seinen Begegnungen und Gesprächen mit den Überlebenden berichten.

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Durch Ihre Teilnahme an der Gedenkaktion und/oder der Kuratorenführung stimmen Sie zu, dass die dort entstandenen Fotos für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit (u.a. Internetauftritte, soziale Medien, Druckprodukte) verwendet werden dürfen.

 

Ort:

Veranstalter: