Veranstaltungen

14. Juni 2015 , 14:00 Uhr
Führung

Luft-Schutz-Relikte in Köln

Programm:

Stadtführung mit Robert Schwienbacher

Im täglichen Leben nimmt man sie meist gar nicht wahr, und doch sind die stummen Relikte des Krieges in allen Stadtteilen präsent. Vermauerte Keller, Kreise & Pfeile an den Wänden und auch stählerne Notausstiege – sie dienten der Kölner Bevölkerung im Zweiten Weltkrieg dazu, nach einem Bombenangriff aus den meist provisorischen zum Luftschutz hergerichteten Kellerräumen zu entkommen oder gerettet zu werden. Die kleine Stadtexkursion möchte einige dieser Relikte zeigen und den Blick dafür schärfen, dass die Schrecken des Krieges noch überall in den Mauern der Stadt abzulesen ist. Auch wird die andere Seite der Relikte besichtigt, ein erhaltener Deckungsgraben unterhalb des Straßenniveaus, der im Volksmund als „Angströhre“ bezeichnet wurde.

Robert Schwienbacher, Vorsitzender des Instituts für Festungsarchitektur (CRIFA) und des Kölner Festungsmuseums. Autor und Historischer Berater.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Festungsarchitektur

Ort:

Veranstalter: