Veranstaltungen

13. Juni 2013 - 15. Juni 2013
Symposium

Museen im Nationalsozialismus

Programm:

Tagungsprogramm

 

Donnerstag, 13. Juni 2013

 

14:00 Uhr

Begrüßung

Alexander Koch, Deutsches Historisches Museum, und Dorothee Wimmer, Richard-Schöne-Gesellschaft für Museumsgeschichte e.V., Berlin

 

Einführung

Tanja Baensch, Berlin

 

Sektion 1 Museumspolitik

Moderation: Kurt Winkler, Potsdam

 

14:30 Uhr

Kristina Kratz-Kessemeier, Berlin

Für die "Erkämpfung einer neuen Museumskultur". Zur Rolle des Deutschen Museumsbundes im Nationalsozialismus

 

15:15 Uhr

Petra Winter, Berlin

Die "Erste Tagung deutscher Museumsdirektoren" im November 1937 im Berliner Pergamonmuseum

 

16:00 Uhr Kaffeepause

 

16:30 Uhr

Christina Kott, Paris

Die Selbstinszenierung der deutschen Museen auf der Pariser Weltausstellung 1937 und ihre Rezeption

 

17:15 Uhr

Hans Georg Hiller von Gaertringen, Berlin NS-Revolutionsmuseum statt Antikriegsmuseum? Museumsgründungen und -schließungen im Berlin der NS-Zeit in vergleichender Perspektive

 

18:00 Uhr Pause

 

 

 

20:00 Uhr

Abendvortrag

Bénédicte Savoy und Philippa Sissis, Berlin Im Blick der Anderen. Die Berliner Museen im Spiegel des Auslands.

1933-1945

 

 

Freitag, 14. Juni 2013

 

Sektion 2  Akteure im Museum

Moderation: Tessa Rosebrock, Karlsruhe

 

9:30 Uhr

Ulfert Tschirner, Lüneburg

Handlungsspielräume von Wissenschaftlern am Museum der Gauhauptstadt Lüneburg

 

10:15 Uhr Kaffeepause

 

10:45 Uhr

Monika Löscher und Susanne Hehenberger, Wien Zu den AkteurInnen im Kunsthistorischen Museum: Kontinuitäten und Brüche

1933/34-1938-1945

 

11:30 Uhr

Morwenna Blewett, London

Institutional Restorers, Cultural Plunder and New Collections

 

12:15 Uhr Mittagspause

 

Sektion 3  Ausstellung, Propaganda, Publikum

Moderation: Christian Fuhrmeister, München

 

13:45 Uhr

Uwe Hartmann, Berlin

"... so viel Bereitschaft zum Erlebnis der Kunst". Eine Studie zur Zusammenarbeit deutscher Museen mit der NS-Organisation "Kraft durch Freude"

 

14:30 Uhr

Michael Tymkiw, Chicago

Center / Periphery: the Relationship between Museums and Non-Museum Exhibitions

 

15:15 Uhr Kaffeepause

 

15:45 Uhr

Margit Berner, Wien

Museale Präsentation der Anthropologie im Naturhistorischen Museum Wien

1930-1950

 

16:30 Uhr

Isabel Röskau-Rydel, Krakau

NS-"Kunst- und Kulturpolitik" im deutsch besetzten Krakau am Beispiel von Museen und Ausstellungen

 

17:15 Uhr

Nikolaus Bernau, Berlin

Museen für die Elite und für die Masse. Konzepte der Museumsinszenierung

1933-1945

 

 

Samstag, 15. Juni 2013

 

Sektion 4 Kunst und Ideologie

Moderation: Andrea Meyer, Berlin

 

9:00 Uhr

Christoph Zuschlag, Landau

Freiwillige Verkäufe moderner Kunst durch deutsche Museen nach 1933

 

9:45 Uhr

Bettina Keß, Veitshöchheim

Gründungsdatum 1941. Die städtische Galerie Würzburg, ihre Gründungsgeschichte und die Folgen

 

10:30 Uhr Kaffeepause

 

11:00 Uhr

Diana Codogni-Lancucka, Breslau

Kunstmuseen in Schlesien 1933-1945

 

11:45 Uhr

Ljerka Dulibic und Iva Pasini Trzec, Zagreb Die Strossmayer-Galerie Alter Meister in Zagreb in der Zeit des Unabhängigen Staates Kroatien 1941-1945

 

12.30 Uhr Mittagspause

 

Sektion 5 Symbolorte

Moderation: Sabine Beneke, Deutsches Historisches Museum, Berlin

 

13:30 Uhr

Thomas Weißbrich, Berlin

Die Weltkriege im Museum. Das Berliner Zeughaus 1933-1945

 

14:15 Uhr

Paul Kahl, Göttingen

Das Weimarer Goethehaus in der NS-Zeit

 

15:00 Uhr Kaffeepause

 

15:30 Uhr

Uta Halle, Bremen

Im Schatten der germanischen Heiligtümer - das Lippische Landesmuseum Detmold 1925-1950

 

16:15 Uhr

Reena Perschke, Berlin/München

Zwischen Kooperation und Widerstand - die Museen von Carnac und Vannes während der deutschen Besatzung der Bretagne 1940-1944

 

17:00 Uhr Tagungsende

Ort:

Deutsches Historisches Museum, Zeughauskino, Unter den Linden 2, 10117 Berlin

Veranstalter:

Richard-Schöne-Gesellschaft für Museumsgeschichte e.V.; Deutsches Historisches Museum