Veranstaltungen

18. September 2015 , 18:30 Uhr
Führung Zeitzeugen

Öffentliche Führung und Zeitzeugengespräche in der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert

Programm:

Wider das Vergessen:

Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz bietet in der Gedenkstätte SS-Sonderlager /KZ Hinzert Zeitzeugenspräche im September an

 

Am Mittwoch, dem 9. September 2015 und am Freitag dem 18. September, jeweils um 18:30 Uhr bietet die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz in der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert bei Hermeskeil Gespräche mit Zeitzeuginnen an.

 

Das erste Gespräch wird am Mittwoch, 9. September mit der Luxemburgerin Anny Brück geführt werden. Anny Brück, Tochter des in Hinzert im September 1942 ermordeten Lehrers Alfred Brück aus Wiltz, wurde mit ihrer Familie in das besetzte Polen „umgesiedelt“. Sie berichtet über ihre Zeit, die sie in der Umgebung von Lublin verbringen musste und über ihre Wiedereingliederung in den luxemburgischen Nachkriegsalltag.

 

Das zweite Gespräch wird am Freitag, 19. September mit Anne Boehnisch und Ingelore Prochnow geführt werden. Beide sind Töchter einer „verbotenen Liebe“ zwischen deutschen Frauen und polnischen Zwangsarbeitern, die aus diesem Grund als „Eindeutschungspolen“ im SS-Sonderlager eingesperrt waren. beide berichten über die Spurensuche nach ihren Eltern die erst vor kurzem zum Abschluss gekommen sind.

Das SS-Sonderlager/KZ Hinzert

bestand zwischen 1939 und 1945. Zunächst diente das Lager als sog. „Polizeihaftlager“ für Westwallarbeiter. Daraus entwickelten sich ein sog. „Arbeitserziehungslager“ und später ein Konzentrationslager, das 1942 dem Wirtschafts- und Verwaltungshauptamt der SS unterstellt wurde. Während des Krieges wurde es für Verschleppte aus dem besetzten Europa ein Ort des Terrors und des Todes. Insgesamt wurden im Hinzerter KZ nachweislich mindestens 321 Menschen ermordet oder starben durch den Lagerterror an Krankheit, Entkräftung oder Hunger.

 

Ort:

Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert

Veranstalter:

Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz