Veranstaltungen

26. Januar 2014 , 15:00 Uhr
Vortrag

„Opfer der NS-Herrschaft und subtile Apologeten der Verfol- gung der Juden in der Bundesrepublik“

Programm:

Joachim Perels (Hannover) ist Enkelsohn des Historikers Ernst Perels, der nach der Verhaftung seines an der Ver- schwörung des 20.Juli 1944 beteiligten Sohns Friedrich Justus Perels ins Konzentrationslager Buchenwald ver- bracht und in Sippenhaft genommen und in den Tod getrieben wurde. Am Beispiel seines Schicksals wird die Ver- folgung in den Formen der Rechtlosigkeit sichtbar gemacht. Nach 1945 wird die Rolle des Beamtenapparats der NS-Diktatur bei der Verfolgung der Juden vielfach beschönigt. Dabei spielte der Politikwissenschaftlers Theodor Eschenburg eine besondere Rolle, der das NS-Regime durch seine zeitweilige Mitgliedschaft in der SS und seine Mitwirkung an einer Arisierung unterstützt hatte. Eschenburgs publizistische Arbeiten zum Hitler-Regime werden exemplarisch und kritisch beleuchtet.

Eintritt: frei

Ort:

Veranstalter: