Veranstaltungen

11. August 2017 , 19:00 Uhr
Vortrag

"Prora in der NS- und DDR-Zeit"

Programm:

Am Freitag, dem 11.08.2017, lädt das PRORA-ZENTRUM alle Interessierten um 19:00 Uhr zum Vortrag „Prora in der NS- und DDR-Zeit“ von Susanna Misgajski ein.

Auf 4,5 km erstreckt sich bis heute der sogenannte „Koloss von Prora“ entlang der Prorer Wiek. Einst wurde die Anlage von den Nationalsozialisten als „Kraft-durch-Freude-Seebad“ für 20.000 Urlauber geplant, durch den Zweiten Weltkrieg blieb das Seebad aber unvollendet. Stattdessen wurde ein Großteil der Anlage in den 1950er Jahren zu einem der größten Militärstandorte in der DDR ausgebaut und bis zur Wiedervereinigung 1990 von der Nationalen Volksarmee genutzt. Heute befindet sich Prora überwiegend in privater Hand und wird umfangreich zu modernen Wohnungen, Appartements und Hotels saniert.

In ihrem reich bebilderten Vortrag schildert Susanna Misgajski die wechselvolle Geschichte Proras und geht auch auf die aktuellen Entwicklungen vor Ort ein.

Das PRORA-ZENTRUM lädt alle Interessierten herzlich zu dem Vortrag ein, der Eintritt kostet 5,- € pro Person, Jugendliche (12-17 J.) zahlen 3,50 €.

Parkplätze stehen auf dem Gelände der Jugendherberge Prora zur Verfügung, die Schranke öffnet sich mit Hilfe des grünen Buttons auf der Fahrerseite.

Ort:

Veranstalter: