Veranstaltungen

17. April 2016 , 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Tagung / Seminar / Workshop

Regionaltreffen für Nachkommen von NS-Verfolgten

Programm:

Am Sonntag, 17.04.2016 veranstaltet der Bundesverband am Standort Köln das zweite Regionaltreffen für Nachkommen von Verfolgten des Nationalsozialismus. Bei der Veranstaltung werden Workshops von Svetlana Fourer zum Thema „Zeitzeugentheater“ und von Michael Teupen zum Thema „Auswirkungen des Nationalsozialismus auf das familiäre Umfeld“ geleitet.

Die Regionaltreffen in Köln sollen den Auftakt zu regelmäßigen Vernetzungstreffen von Angehörigen der Folgegenerationen in der Region bilden. Der Bundesverband plant zudem die Initiierung von Regionalgruppen an weiteren Standorten, um gemeinsam die Interessen der Folgegenerationen zu vertreten. Bis zum Aufbau eines flächendeckenden Netzes von Regionalgruppen sind Betroffene aus anderen Regionen herzlich eingeladen, an den Treffen im Kölner Raum teilzunehmen.

Bei Interesse an einer Teilnahme an der Veranstaltung in Köln oder am Aufbau einer Regionalgruppe an einem anderen Standort wenden Sie sich bitte an Thorsten Fehlberg unter 0221-179294-15 oder fehlberg@nsberatung.de. Anmeldeschluss 12.04.2016.

 

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier

Ort:

TAS / Tages- und Abendschule Köln Genovevastr. 72, 51063 Köln

Veranstalter:

Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte e.V.