Veranstaltungen

21. November 2014 , 19:00 Uhr

Schweigen tut weh. Eine deutsche Familiengeschichte

Programm:

Lesung und Gespräch mit Alexandra Senfft

Alexandra Senfft, 1961 geboren, ist Enkelin von Hanns Ludin, Gesandter des nationalsozialistischen Deutschland in der Slowakei, und Tochter von Erika Ludin. In ihrem Buch „Schweigen tut weh. Eine deutsche Familiengeschichte“ beschreibt sie das Leid ihrer Mutter, die an der Verdrängung bzw. Leugnung der Schuld des Vaters innerhalb der Familie Ludin und an ihrer Unfähigkeit, um ihn zu trauern, zerbrach. Alexandra Senfft benennt die Folgen der Traumatisierung von Erika Ludin für ihr eigenes Leben und vermittelt so das Bild einer Familie, die hin- und hergerissen wird zwischen der Loyalität zum Ehemann und Vater als dem vermeintlich „guten Nazi“ und dem Wissen um seine Schuld.

Mehr Informationen

Ort:

GOLEM, Große Elbstraße 14, 22767 Hamburg

Veranstalter: