Veranstaltungen

11. September 2016 , 10:30 Uhr
Führung Bühne

Tag des offenen Denkmals - Rundgang über das ehemalige Lagergelände des KZ-Moringen

Programm:

Rundgang über das ehemalige Lagergelände des KZ-Moringen.

Auf der Grundlage historischer Dokumente und Interviews in Szene gesetzt und gespielt von stille hunde theaterproduktionen und Schüler_innen der KGS Moringen.

Der Rundgang wird geführt von Arne Droldner.

Treffpunkt: Ehemaliges Kommandanturgebäude, Lange Str. 32

Der Tag des offenen Denkmals 2016 steht unter dem Motto „Gemeinsam Denkmäler erhalten“. Dies gilt umso mehr, wenn nicht nur das Baudenkmal, sondern auch seine Geschichte bedeutend ist. Im Mittelpunkt des szenischen Rundgangs steht der Gebäudekomplex des ehemaligen Konzentrationslagers Moringen. Das in der NS-Zeit als Kommandantur genutzte Gebäude wurde im 18. Jahrhundert als Waisenhaus errichtet. Im 19. Jahrhundert kam es zu baulichen Erweiterungen für ein Werk- und Arbeitshaus. Dies bestand bis 1944 fort, parallel zu den Konzentrationslagern, die in diesen Gebäuden zwischen 1933 und 1945 existierten. Bis 1951 wurden sie als DP-Camp genutzt. Heute befindet sich hier das Maßregelvollzugszentrum Moringen. Seit 1986 erinnert ein Gedenkraum in der ehemaligen Kommandantur an die Geschichte dieses Gebäudes. Der Verein Lagergemeinschaft und Gedenkstätte KZ Moringen e.V. betreibt seit 1993 die KZ-Gedenkstätte Moringen, die diese Geschichte erforscht und dokumentiert und im Rahmen ihrer Bildungsarbeit vermittelt.

Eine Kooperation mit stille hunde theaterproduktionen und der KGS Moringen.

Einlass ab 10.30 Uhr. Bitte anmelden: 05554/2520, info@gedenkstaette-moringen.de

 

Anhang

Programmflyer der KZ-Gedenkstätte Moringen von September 2016 - Januar 2017 (pdf)

Ort:

Veranstalter: