Veranstaltungen

20. Oktober 2016 , 19:00 Uhr
Lesung

"Tagebuch einer jungen Nationalsozialistin"

Programm:

 

Anmeldung spätestens 3 Tage vorher!Kommentierte Lesung aus den Aufzeichnungen Wolfhilde von Königs 1939-1946Als der Zweite Weltkrieg ausbrach, war die junge Münchnerin Wolfhilde von König 13 Jahre alt. In den folgenden sieben Jahren führte sie ein "Kriegstagebuch": Die 630 Einträge dieses außerordentlichen Zeitzeugnisses dokumentieren sechs Jahre Krieg, die Zerstörung ihrer Heimatstadt im Bombenkrieg, ihre Sorge um Vater und Bruder, die Niederlage und die prekären ersten Nachkriegsmonate. Sie geben einen seltenen und unverstellten Blick in das Kriegserleben einer Jugendlichen und jungen Frau, die sich selbst als überzeugte Nationalsozialistin verstand. Selbstwahrnehmung, Denken und Alltag Wolfhilde von Königs waren durch die Mitgliedschaft im Bund Deutscher Mädel geprägt. Als "Gesundheitsdienst-Mädel" betreute sie im Winter 1944 Kinderlandverschickungs-Lager in Berchtesgaden und war zeitweise stellvertretende Führerin der BDM-Gesundheitsdienstschule im Dietrich-Eckart-Krankenhaus in der Stanggaß.

Mit Sven Keller, Herausgeber des Kriegstagebuchs und Gabi Hinterstoisser, freie Sprecherin u. a. für den Bayerischen Rundfunk.


VERANSTALTUNGSORT:
Kongresshaus Berchtesgaden (Kleiner Saal)
Maximilianstraße 9
83471 Berchtesgaden

Eintritt frei!

Ort:

Kongresshaus Berchtesgaden (Kleiner Saal); Maximilianstraße 9, 83471 Berchtesgaden

Veranstalter: