Veranstaltungen

25. August 2010 - 3. September 2010
Workcamp

„The Forgotten among the Forgotten“ - Diskrimierung und Verfolgung der Roma

Programm:

Das Workcamp ist Teil des Projekts “The Forgotten among the Forgotten”, das von der internationalen Freiwilligenorganisation Service Civil International in Kooperation mit Roma-Organisationen durchgeführt wird. Das Projekt befasst sich mit der Erinnerung an die Verfolgung der Roma und Sinti während des Faschismus und deren bis heute anhaltenden Diskriminierung und Verfolgung. Ziel des internationalen Workcamps in Berlin ist es, der Vergangenheit zu gedenken und für ein besseres Zusammenleben in der Zukunft zu arbeiten. Die Freiwilligen können ihre Kenntnisse über die Geschichte, die Kultur und die aktuellen Lebensbedingungen der Roma erweitern. Im Vordergrund soll die Rolle der Medien sowie die Situation von Roma-Flüchtlingen in Deutschland stehen.

Die Freiwilligen sollen verschiedene Orte in Berlin erkunden, die für die Geschichte der Roma und Sinti von besonderer Bedeutung sind, die aber weitgehend in Vergessenheit geraten sind. Sie werden Gespräche mit Vertreter/innen von Roma-Organisationen und mit Fachleuten führen. Die Ergebnisse ihrer Erkundungen und Gespräche sollen sie mit Photo und Video dokumentieren und bei einer Abschlussveranstaltung präsentieren.

 

Unterkunft

In einem Pfadfinderheim mit Selbstversorgung; Duschen und eine Selbstversorgerküche sind vorhanden, Schlafsack und Liegematte müssen mitgebracht werden.  

 

Voraussetzungen

Offenheit für Anregungen und das Zusammenleben mit einer internationalen Gruppe; Interesse, sich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen; Kreativität und Fähigkeit, selbst Ideen zu entwickeln und einzubringen.

 

Sprache

Englisch

Ort:

Berlin

Veranstalter: