Veranstaltungen

18. September 2021 , 15:00 Uhr
Ausstellungseröffnung

Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel Datum:

Programm:

Programm: Begrüßung ׀ Susanna Misgajski, PRORA-ZENTRUM
Grußwort ׀ Kerstin Kassner (MdB)
Einführung ׀ Dr. Stefan Wolle, Historiker und Publizist
Das PRORA-ZENTRUM lädt zur Eröffnung der Ausstellung "Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel" der Bundesstiftung Aufarbeitung und des Ostbeauftragten der Bundesregierung am Samstag, dem 18. September 2021, um 15.00 Uhr in seinen Räumen ein. Der Historiker und Publizist Stefan Wolle, verantwortlich für Konzeption und Texte der Präsentation, wird in die Ausstellung einführen.
Zeitgenössische Bilder namhafter Fotografen wie Daniel Biskup, Paul Glaser, Harald Hauswald und Ann-Christine Jansson sowie Zeitzeugeninterviews des Norddeutschen Rundfunks, die über QR-Codes abgerufen werden können, und Infografiken zur deutschen Einheit vom Hamburger Unternehmen Statista ergänzen die Schau.
Die Ausstellung wirft Schlaglichter auf 30 Jahre deutsche Einheit. Im Zentrum stehen dabei die Umbruchserfahrungen der Ostdeutschen. Auf 23 Tafeln mit Bildern und Texten werden die Erwartungen und das Vertrauen dokumentiert, das die Ostdeutschen mit der Wiedervereinigung verbunden hatten. Das PRORA-ZENTRUM möchte mit dieser Ausstellung zum Dialog über die Geschichte der deutschen Einheit seit 1990 anregen.
Anmeldungen zur Eröffnungsveranstaltung bitte unter:
038393-127921 oder info@prora-zentrum.de
Laufzeit: 19.09.2021 - Jan. 2022, bis 31.10.2021 tägl. 10-18, ab 1.11.2021 Mo-Fr 10-16 Uhr.

Ort:

PRORA-ZENTRUM, Fünfte Str. 6, Block V, 18609 Binz, OT Prora

Veranstalter:

PRORA-ZENTRUM Bildung-Dokumentation-Forschung