Veranstaltungen

4. Juni 2018 - 5. Juni 2018
Tagung / Seminar / Workshop

„ … und plötzlich sind wir Zeitzeugen - ?!“

Programm:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,


trotz der kurzen Vorlaufzeit möchten wir auf unser Seminar „… und plötzlich sind wir Zeitzeugen - ?!“ aufmerksam machen, das wir am Montag und Dienstag, 04. 05. Juni 2018, in der Heimvolkshochschu-le Lubmin anbieten (vgl. dazu den anliegenden Flyer).
Der Kern unseres Anliegens liegt darin, dass wir uns mit einem Wandel des Zeitzeug/inn/en-Begriffs auseinandersetzen müssen. Zunächst ist klar, dass die „Erlebnisgeneration“ des Nationalsozialismus inzwischen kaum mehr als Zeitzeuge zur Verfügung steht. Wir möchten uns daher auf die Zeit der DDR konzentrieren – umso mehr, als jetzt laufend „Jubiläen“ anstehen: Man wird diesen Erinne-rungsterminen kaum ausweichen können.
Sehr viele von uns sind zumindest „Zeitgenoss/inn/en“ dieser Ereignisse, und wir alle haben unsere Erinnerungen daran. Damit sind wir alle auch gleichzeitig „Zeitzeug/inn/en“. Wir möchten diesen Be-griff gern über sein bisheriges Bedeutungsfeld hinaus erweitern. Bis heute sind Zeitzeug/inn/en für die hauptberuflichen Historiker/innen zumeist entweder Helden oder Opfer; darüber hinaus gibt es nicht viel. Die soziokulturelle Diskussion zu den Begriffen von „Gedächtnis“ und „Erinnerung“ ist je-doch schon lange weiter und darüber hinausgegangen.
Um das alles greifbarer zu machen, schlagen wir vor, uns auf die Frage zu konzentrieren, was denn vom „real existierenden Sozialismus“ in der DDR geblieben ist. Dieses Thema ist nicht nur für uns alle zugänglich, sondern es erlaubt auch, die verschiedenen Dimensionen von Erinnerung und Gedächtnis und damit auch die Eigenheiten von Zeitzeug/inn/en zu diskutieren. Die Auseinandersetzung damit gehört zum Alltag der „Erinnerungspraxis“ nicht nur in Museen und Gedenkstätten, sondern auch in Seminaren der historisch-politischen Bildungsarbeit – und damit auch in Auseinandersetzungen mit Rechtspopulismus usw. usf.
Wir hoffen, dass sich zwei interessante Gesprächstage daraus ergeben, und freuen uns über jede/n, die dazukommen wollen – es sind noch Plätze frei!


Grit Stunnack Matthias Pfüller

Programm (pdf)

Ort:

Heimvolkshochschule Lubmin, 17509 Lubmin, Gartenweg 5

Veranstalter:

Heimvolkshochschule Lubmin