Veranstaltungen

29. Januar 2019 , 14:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ausstellung 1 permanent

Vernichtungskrieg und Holocaust in Weißrussland

Programm:

Wanderausstellung „Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung“

Dienstag, 29. Januar 2019, 14.30–17.00 Uhr
Institut für Stadtgeschichte, Münzgasse 9, Frankfurt am Main

Die deutsch-weißrussische Wanderausstellung handelt von der Vernichtungsstätte Malyj Trostenez bei Minsk. Dort haben Sicherheitsdienst und Sicherheitspolizei zwischen 1942 und 1944 mehrere zehntausend Menschen ermordet, überwiegend Jüdinnen und Juden. Die Ausstellung eignet sich dazu, den Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion, die deutsche Besatzungspolitik und den Holocaust am Beispiel von Minsk/Weißrussland in allen Schulformen ab Klasse 9 zu thematisieren. Ziel ist es, Möglichkeiten aufzuzeigen, wie die Ausstellung für den Unterricht genutzt werden kann.

Weitere Informationen:
Veranstaltungsflyer (pdf-Datei)


Leitung:

Sophie Schmidt, Gottfried Kößler

Referentin:

Renate Hebauf

Anmeldung:

sophie.schmidt@stadt-frankfurt.de 

Kontakt


Pädagogisches Zentrum Frankfurt

des Fritz Bauer Instituts und des Jüdischen Museums Frankfurt

Seckbächer Gasse 14 60311 Frankfurt am Main Telefon: 069.212 74237 pz-ffm@stadt-frankfurt.de www.pz-ffm.de

Ort:

Institut für Stadtgeschichte, Münzgasse 9, Frankfurt am Main

Veranstalter: