Veranstaltungen

15. November 2016 , 19:00 Uhr
Lesung

Versteckt unter der Erde – Die Überlebensgeschichte der Familie Kasten

Programm:

Dienstag, 15. November 2016, 19 Uhr – Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau

Versteckt unter der Erde Die Überlebensgeschichte der Familie Kasten / Lesung

Für Dina Dor-Kasten war es nicht leicht, die Bitte ihrer Mutter zu erfüllen, die Familiengeschichte aufzuschreiben. Ausgangspunkt ist das ostgalizische Bukaczowce. Im Juli 1941 fielen die Deutschen dort ein. Für die Juden der Kleinstadt kamen schwere Zeiten, so auch für die Eltern Jossel und Lina-Liba Kasten sowie die einjährige Dina und ihren älteren Bruder Schmulik. Mordaktionen und die Abtransporte in die Vernichtungslager bestimmten den Alltag. Deshalb wagte die Familie im März 1942 die Flucht aus dem Ghetto in die Wälder. Zweieinhalb Jahre lang versteckten sie sich in einer eigenhändig gegrabenen Höhle. Mit einem starken Willen zum Weiterleben überstand die Familie die Bedrohungen durch deutsche Nazis und ukrainische Kollaborateure sowie Kälte, Hunger und Krankheiten.

Zur Lesung von Julia Cortis aus der jüngst erschienenen deutschen Übersetzung des Buches kommt die Autorin aus Israel. Kooperation: Gesellschaft zur Förderung jüdischer Kultur und Tradition; Gegen Vergessen – Für Demokratie, Regionale Arbeitsgruppe München.

Ort:

Veranstalter: