Veranstaltungen

10. Mai 2020 - 31. Mai 2020
Gedenkveranstaltung 1 permanent

Virtuelles Gedenken an den Jahrestag der Bücherverbrennung 1933

Programm:

An die Bücherverbrennung und die Autorinnen und Autoren, deren Bücher am 10. Mai 1933 auf dem Bonner Marktplatz verbrannt wurden, erinnert in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keine Veranstaltung am Lesemal vor dem Bonner Rathaus, sondern eine digitale Präsentation auf der städtischen Website.

Am 10. Mai werden Videostatements des Oberbürgermeisters Ashok Sridharan, der Leiterin der Gedenkstätte Astrid Mehmel, des AStA Vorsitzenden Sander Hartkamp sowie des Ersten Vorsitzenden des Studierendenparlaments Kay Alexander Frenzen auf der Seite zu finden sein.

Zur Erinnerung an Autorinnen und Autoren, deren Bücher verbrannt wurden, tragen Mitglieder der Sankt-Georgs-Pfadfinder Bonn Texte und Gedichte von Bertolt Brecht, Magnus Hirschfeld, Marie Juchacz, Franz Kafka, Erich Kästner, Irmgard Keun, Else Lasker-Schüler, Joachim Ringelnatz und anderen vor.

Das Literaturhaus Bonn hat zum Gedenken an den 10. Mai 1933 den Bonner Autor Lothar Kittstein beauftragt, einen Literaturbrief zum Thema zu schreiben. Dieser wird ebenfalls auf der Plattform veröffentlicht.

Das virtuelle Gedenken veranstalten die Bundesstadt Bonn und die Gedenkstätte Bonn in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Bonn, dem AStA und dem Studierendenparlament der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg Bonn.

Erinnerungsmal auf der Bonner Marktplatz

Am 10. Mai 2013 wurde zum Gedenken an den 80. Jahrestag der Bücherverbrennung der Öffentlichkeit ein Erinnerungsmal auf dem Bonner Marktplatz übergeben. Dieses Erinnerungsmal wurde ermöglicht durch die Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen und durch bürgerschaftliches Engagement von Kirchen, Vereinigungen sowie durch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus Bonn und der Region. Weitere Infos zur Gedenkveranstaltung und zum Mahnmal gibt es auf www.bonn.de/buecherverbrennung.

Am 10. Mai wird der direkte Link www.bonn.de/jahrestag-buecherverbrennung freigeschaltet.

Wir laden Sie herzlich zu dieser Präsentation ein und freuen uns, wenn Sie virtuell vorbeischauen!

i.A. Astrid Mehmel

Gedenkstätte und NS-Dokumentationszentrum Bonn e.V.
Franziskanerstraße 9
53113 Bonn
Internet: www.ns-gedenkstaetten.de/nrw/bonn

Ort:

Veranstalter:

Gedenkstätte und NS-Dokumentationszentrum Bonn e.V.