Veranstaltungen

20. März 2011 , 15:00 Uhr
Film

Vittore Bocchetta - Künstler und Widerstandskämpfer

Programm:

Film und Ausstellungsführung

<dl class="ort"><dt>Ort:</dt><dd>Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände</dd></dl>

Im Mittelpunkt des Films (Dauer 30 Min) steht Vittore Bocchetta, Maler, Grafiker und Bildhauer aus Verona. Als Mitglied der Widerstandsbewegung seiner Stadt wird er am 4. Juli 1944 von italienischen Faschisten verhaftet und an die Deutschen ausgeliefert. Von diesen wird er in das KZ Flossenbürg transportiert und in das Außenlager Hersbruck verlegt. Dort müssen die Häftlinge unter unmenschlichen Bedingungen Zwangsarbeit verrichten. Während des "Todesmarsches" im März 1945 gelingt Bocchetta bei einem Halt der Kolonne mit einem Mitgefangenen die Flucht. In den Jahren 2004 und 2005 kehrt er schließlich wieder an die Orte seines Leidens zurück und sucht nach den Spuren seiner Leidensgeschichte und möglichen Erinnerungsformen.

Während einer anschließenden Führung durch die Ausstellung werden die Werke Bocchettas in Bezug zu den fünf Jahren seines Lebens gesetzt, die ihn als Mensch und Künstler entscheidend geprägt haben.

Eintritt: 3,00 EUR, ermäßigt 2,00 EUR.

Eine Kooperation mit der Stiftung Bayerische Gedenkstätten/ KZ-Gedenkstätte Flossenbürg, dem Freundeskreis Vittore Bocchetta NON DIMENTICARE e.V. und dem Neuen Museum Nürnberg.

Ort:

Veranstalter: