Veranstaltungen

8. Januar 2013 , 19:00 Uhr
Vortrag

Volksgenossinnen an der Heimatfront. Mobilisierung, Verhalten, Erinnerung

Programm:

Während des Zweiten Weltkriegs waren Frauen an der „Heimatfront” in den Millionen Mitglieder zählenden NS-Frauenorganisationen und im Reichsluftschutzbund aktiv und übernahmen kriegsbedingte Aufgaben und Betreuungsdienste. Als Kriegerwitwen, Ausgebombte und Evakuierte konnten sie ein breites Spektrum staatlicher Sozialleistungen und Fürsorgemaßnahmen der NS-Organisationen in Anspruch nehmen.

In ihrer Studie Volksgenossinnen an der Heimatfront. Mobilisierung, Verhalten, Erinnerung (2011) untersucht Nicole Kramer die Erfassungs-, Aktivierungs- und sozialen Hilfsmaßnahmen des NS-Regimes und beschreibt die Interpretations- und Handlungsspielräume der Frauen. Gefragt wird nach der Einbindung von Frauen als Akteurinnen in der „kämpfenden Volksgemeinschaft”, aber auch nach deren Formen der Distanzierung sowie nach der integrativen Wirkung des „völkischen Wohlfahrtsstaats”. Die Autorin blickt auch auf die Nachkriegszeit und fragt, welche Erfahrungen von Frauen mit der Erinnerungsikone der „Trümmerfrau” thematisiert und welche verdeckt wurden.

Nicole Kramer, 1978 geboren, ist wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Neueste Geschichte an der Goethe-Universität Frankfurt/M. Zuvor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Zeitgeschichte der Universität München, später am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam. Zu ihren aktuellen Veröffentlichungen gehört der Sammelband Ungleichheiten im „Dritten Reich”. Semantiken, Praktiken, Erfahrungen (2012, hg. mit Armin Nolzen). Die dem vorliegenden Buch zugrundeliegende Dissertation wurde 2011 mit dem Fraenkel Prize in Contemporary History der Wiener Library ausgezeichnet.

Elizabeth Harvey, 1957 geboren, ist Professorin für Neuere Geschichte an der University of Nottingham. Sie forscht zur Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert, insbesondere zur Geschlechtergeschichte und zur Geschichte des Zweiten Weltkriegs. Zu ihren Publikationen zählt das 2010 in deutscher Übersetzung erschienene Buch „Der Osten braucht Dich!” Frauen und nationalsozialistische Germanisierungspolitik.

Ort:

Veranstalter: