Veranstaltungen

19. April 2018 , 19:00 Uhr
Vortrag

Vortrag: Kölner Täter bei der Niederschlagung des Warschauer Aufstands 1944

Programm:

Vortrag mit Tobias Metzner

Hans Antweiler, geboren 1919 in Köln, wurde am 8. Juli 1946 durch das Sonderstrafgericht Warschau mit Sitz in Łódź wegen der Beteiligung an Erschießungen von Zivilisten während des Warschauer Aufstands zum Tode verurteilt und am 5. August 1946 in Warschau öffentlich erhängt. Die Geschichte dieses Täters ist ebenso wenig bekannt wie das Wirken anderer Kölner, die in SS- oder Wehrmachtuniform an den gegen die polnische Bevölkerung begangen Kriegsverbrechen in Warschau im Jahr 1944 beteiligt waren. Am Beispiel verschiedener Kölner Soldaten beleuchtet der Vortrag die Lebenswege dieser Täter.

Tobias Metzner, M.A. ist Historiker mit den Forschungsschwerpunkten Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg; Promotion über „Kriegs- und Zivilgefangenenlagern in Polen zwischen 1944 und 1950“ an der Universität Köln.

Ein Begleitprogramm zur Sonderausstellung „Der Warschauer Aufstand. 1944“

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Mit: Tobias Metzner | Treffpunkt: EL-DE-Haus | Preis: € 4,50 | ermäßigt: € 2,00

Ort:

Veranstalter: