Veranstaltungen

19. Juni 2017 , 14:00 Uhr - 18:30 Uhr
Colloquium

„Wer ist Opfer des Nationalsozialismus?“ (m. Anmeldung)

Programm:

Das Stadtarchiv München veranstaltet am 19. Juni 2017 unter dem Titel „Wer ist Opfer des Nationalsozialismus?“ ein Fachkolloquium zu erinnerungskulturellen Problemen und Perspektiven.

Das Kolloquium findet zwischen 14.00 und 18.30 Uhr im Carl-Amery-Saal des Kulturzentrums Gasteig statt.

Der Stadtrat der Landeshauptstadt München hat sich im Juli 2015 dafür ausgesprochen, an die Opfer des Nationalsozialismus in München mit einem zentralen Namensdenkmal und dezentral mit Gedenktafeln an Häusern oder Stelen im öffentlichen Raum zu erinnern. Doch wer ist Opfer des Nationalsozialismus? Ausgehend von einer ersten Definition, der zufolge als Opfer des Nationalsozialismus alle Menschen angesehen werden, die in München während des NS-Regimes verfolgt und getötet wurden, ist es Ziel dieses Kolloquiums, sich einem Opferbegriff anzunähern, der wissenschaftlichen Standards entspricht und gegenwärtige erinnerungskulturelle Debatten berücksichtigt.

Fyler & weitere Informationen(pdf)

Ort:

Carl-Amery-Saal des Kulturzentrums Gasteig | Rosenheimer Str. 5, 81667 München

Veranstalter:

Stadtarchiv München