Veranstaltungen

19. Dezember 2019 , 18:00 Uhr
Vortrag

Worte wie Arsendosen

Programm:

Worte wie Arsendosen

Ein Vortrag zur "NS-Sprache" von Alexander Quack M.Ed. in der Gedenkstätte KZ Hinzert am 19. Dezember um 18 Uhr.

"Worte können sein wie winzige Arsendosen: sie werden unbemerkt verschluckt, sie scheinen keine Wirkung zu tun, und nach einiger Zeit ist die Giftwirkung doch da. [...] [Die nazistische Sprache] durchtränkt Worte und Wortgruppen [...] mit ihrem Gift, [sie] macht [...] die Sprache ihrem fürchterlichen System dienstbar, gewinnt [...] an der Sprache ihr stärkstes [...] und geheimstes Werbemittel." so formulierte es der Sprachwissenschaftler Victor Klemperer in seinem Werk LTI über die Lingua Tertii Imperii, die Sprache des "3. Reichs".

Auf Einladung des Förderverein Gedenkstätte KZ Hinzert zeigt der Sprachwissenschaftler Alexander Quack in seinem Vortrag zur NS-Sprache an Beispielen aus Reden des NS-Propagandisten Joseph Goebbels, wie diese funktioniert und wie sie ihre beabsichtigte Wirkung entfaltet.

Für aufmerksame Beobachter der politischen Entwicklung nicht überraschend, finden sich hinreichend aktuelle Anknüpfungspunkte und Parallelen der gleichen ideologischen Prägung aus dem politischen Diskurs unserer Tage.

Für weitere Informationen kann man sich an den Förderverein Gedenkstätte KZ Hinzert unter info@hinzert.de oder 0 65 86 99 29 24 wenden.

Ort:

Veranstalter:

Förderverein Gedenkstätte KZ Hinzert e.V