Veranstaltungen

21. Oktober 2014 , 19:00 Uhr

Zur Aktualität von Geschichte: Der Erinnerungsort Zwangsarbeiterlager Neuaubing

Programm:

Die Historiker Dr. Andreas Heusler und Dr. Sabine Schalm stellen am 21. Oktober im Jugendtreff Neuaubing ihre Überlegungen für den geplanten Erinnerungsort auf dem Gelände des ehemaligen Zwangsarbeiterlagers an der Ehrenbürgstraße vor.

An der Ehrenbürgstraße haben sich acht Baracken eines Lagers erhalten, in dem während der NS-Herrschaft ausländische Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter untergebracht waren. Dort entsteht als Dependance des NS-Dokumentationszentrums München ein Erinnerungsort, der sich mit dem Thema Zwangsarbeit auseinandersetzt. Im Oktober lädt die Landeshauptstadt München zu öffentlichen Gesprächsrunden und Rundgängen ein, in deren Mittelpunkt die Geschichte des Orts und seine herausragende erinnerungskulturelle Bedeutung stehen.



Zur Aktualität von Geschichte: Der Erinnerungsort Zwangsarbeiterlager Neuaubing
Mit Dr. Andreas Heusler, Stadtarchiv München, und Dr. Sabine Schalm, NS-Dokumentationszentrum München

Einführung: Prof. Dr.-Ing. Winfried Nerdinger, Gründungsdirektor des NS-Dokumentationszentrums München
Moderation: Ulrich Trebbin, Bayerischer Rundfunk
Ort:
Jugendtreff Neuaubing, Wiesentfelser Straße 57 (barrierefrei)
Eintritt frei
Anfahrt: S8 bis Haltestelle Freiham, von dort StadtBus 134 bis Haltestelle Wiesentfelser Straße

Eine Kooperation des NS-Dokumentationszentrums München, des Stadtarchivs München und des Fachbereichs Stadtgeschichte des Kulturreferats der Landeshauptstadt München

Ort:

Jugendtreff Neuaubing, Wiesentfelser Straße 57, 81249 München

Veranstalter: