Veranstaltungen

28. September 2010 , 20:00 Uhr
Gespräch

Zwischen Traum und Elend: Exil Los Angeles

Programm:

Los Angeles und die Traumfabrik von Hollywood waren Zufluchtsort für viele Künstler, die vor Hitler geflohen waren. Auch der aus einer jüdischen Familie stammende Mario Castelnuovo-Tedesco kam 1939 aus dem faschistischen Italien hierher, wo er Musik für mehr als 250 Spielfilme, aber auch für den Konzertsaal schrieb. Daneben war er bis zu seinem Tod auch als Kompositionslehrer tätig. Der 1920 in Wien geborene Walter Arlen, der ebenfalls 1939 in die USA floh, war mit Castelnuovo-Tedesco befreundet. Er wird bei diesem Gesprächskonzert über gemeinsame Exilerfahrungen in Los Angeles berichten. 
Gesprächskonzert mit Walter Arlen, Los Angeles 
Klavier- und Kammermusik von Mario Castelnuovo-Tedesco und Walter Arlen 

Interpreten: Gráinne Dunne, Klavier 
Ensemble Zeitlos: Claudia Sack und Susanne Walter (Violinen), Chang-Yun Yoo (Viola), Gabriella Strümpel (Cello) 

Ort:

Konzerthaus am Gendarmenmarkt Berlin

Veranstalter: