Aktuelles

18. Dezember 2014

Zwei leere Stühle, die sich gegenüberstehen

In Ungarn herrscht ein Krieg der Erinnerungen. Es gibt zurzeit kein anderes Land in Europa, in dem die Vergangenheitsbilder so radikal aufeinanderprallen. In Budapest wird derzeit um ein mittels Generalisierung Verharmlosung betreibendes Denkmal zum Einmarsch deutscher Truppen 1944 gestritten. 

Neue Zürcher Zeitung
18. Dezember 2014

Der heimliche KZ-Priester - Gedenken an den Seligen Karl Leisner

Karl Leisner war der einzige Priester, der in einem KZ der Nazis geweiht wurde. Der Münchner Kardinal Reinhard Marx und hohe kirchliche Würdenträger haben im KZ Dachau an den 70. Jahrestag der Priesterweihe Leisners erinnert.  

Bayerischer Rundfunk
18. Dezember 2014

Stolpersteine – so geht’s weiter

„Jetzt dürfen Sie durchstarten.“ Diese Worte richtete Bürgermeister Volker Rübo (CDU) nach der Entscheidung pro Stolpersteine in Kempen an Pfarrer Roland Kühne, ein Mitstreiter der Initiative.  

Westdeutsche Zeitung
18. Dezember 2014

Gesichter der Auschwitz-Kinder - Cloppenburger Alwin Meyer verfasst Buch und konzipiert Ausstellung

Die Ausstellung „Vergiss Deinen Namen nicht – Die Kinder von Auschwitz“ wird am 22. Januar in Berlin eröffnet. Gleichzeitig erscheint auch das gleichnamige Buch. 

NWZ Online
18. Dezember 2014

Lebendiges Erinnern im Netz

1992 reiste Walter Sommers aus den USA in seine Heimatstadt Frankfurt. Dabei besuchte er auch die Musterschule, von der ihn als Jude 1936 die Nazis verjagt hatten. Sein Lebensweg und der seiner Familie mit Wurzeln in Nordhessen findet sich auf dem neuen Internetportal des Projekts „Jüdisches Leben in Frankfurt“ (www.juedisches-leben-frankfurt.de). 

Frankfurter Neue Presse
18. Dezember 2014

Staatsanwaltschaft Weiden ermittelt gegen 95-Jährigen

Die Staatsanwaltschaft Weiden ermittelt gegen einen 95 Jahre alten Mann, der im Zweiten Weltkrieg Funkstellenleiter im Konzentrationslager Flossenbürg war. Der Vorwurf lautet auf Beihilfe zum Mord.  

Bayerischer Rundfunk
18. Dezember 2014

Ehemalige Beschäftigte im Ghetto - Rentenzahlung nach Polen

Deutsche Renten können jetzt direkt an die Holocaust-Überlebenden in Polen ausgezahlt werden. Bisher stand dem ein früheres Abkommen zwischen den beiden Staaten aus dem Jahr 1975 entgegen.  

Bundesregierung
18. Dezember 2014

Wiesenthal Center Commends France-US Holocaust Compensation Agreement

Wiesenthal Center expressed support for a joint agreement between the governments of France and the U.S. that will provide $60 million in compensation from France to Holocaust survivors and the families of victims of the Holocaust deported from France to Nazi concentration camps during WWII.  

The Yeshiva World News
18. Dezember 2014

Holocaust survivor Bluma Weinstock felt passionately about family

Bluma Weinstock endured the extremes of human suffering. Starved and degraded in the concentration camps of Nazi Germany, she was forced to watch as men were tortured and narrowly escaped the fate of the millions killed in Hitler's gas chambers. 

Milwaukee Wisconsin Journal Sentinel
18. Dezember 2014

ARD-Film "Das geschenkte Leben" - Jetzt will er bleiben, wer er nicht ist

Das klingt nach einem guten Film, ist aber die Wahrheit: Der Fernseh-Regisseur Celino Bleiweiß verdankt sein Leben einem falschen Ausweis und einem gütigen Erwachsenen. Er ist als kleiner Junge vor dem sicheren Tod im Konzentrationslager gerettet worden. Eine RBB-Dokumentation folgt mit ihm den Spuren seiner Geschichte.  

Berliner Zeitung
18. Dezember 2014

"Die Wahrheit über den Holocaust" - Achtteiler auf ZDFinfo

In einer internationalen Koproduktion zeichnet ZDFinfo die Vernichtung der Juden Europas nach - und richtet sich dabei an die jungen Zuschauer. 

WAZ
18. Dezember 2014

Der nationale Stolz

In „Der wilde Kontinent“ beschreibt der Historiker Keith Lowe eine verdrängte Gewaltgeschichte Europas. Sein Buch ist weniger eine historische Chronik als vielmehr die Wiederaneignung einer noch immer verdrängten Geschichte der Abwesenheit von Recht und Zivilisation. 

Berliner Zeitung
18. Dezember 2014

Die Schuld des Vorvorgängers

Eine Arte-Dokumentation zeigt, wie ein Kunsthändler zum Großhehler der Raubkunst wurde: „Unter dem Hammer der Nazis“ macht einen galanten Spagat zwischen Vergangenheit und Gegenwart.  

Frankfurter Allgemeine
17. Dezember 2014

Holocaust-Gedenkstätte ehrt Emonds

Dechant Joseph Emonds aus Terheeg ging in der NS-Zeit erhebliche Risiken ein, um Juden zu retten. Montag wurde er posthum, neben Otto und Hulda Pankok, vom israelischen Botschafter als "Gerechter unter den Völkern" ausgezeichnet. 

RP Online
17. Dezember 2014

Weitere Häftlingszeichnungen in KZ-Gedenkstätte Laura entdeckt

Ein Restauratorenteam hat in der KZ-Gedenkstätte Laura in Schmiedebach weitere originale Wandzeichnungen von Häftlingen aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges entdeckt. In der großen Schieferscheune, der früheren Hauptunterkunft des Buchenwald-Außenlagers in der bis zu 800 Häftlinge gleichzeitig untergebracht waren, wurde ein Wandbereich des früheren Gemein-schaftsraumes freigelegt.  

Deutschland today
Treffer 1 bis 15 von 33
z.Zt. keine Einträge

Veranstaltungen

Stellenangebote

Forschung und Projekte

Offenes Forum