Aktuelles

1. April 2015

Neue Gedenkkultur

Am 8. Mai werden im Burghof, dem Ex-Gestapo-Hauptquartier, in Klagenfurt eine Gedenkstätte und eine Gedenktafel für die Opfer des Nationalsozialismus enthüllt. LH Peter Kaiser betonte in einer Pressekonferenz die Wichtigkeit einer neuen Gedenkkultur. Kurz vor der Präsentation von Kulturprojekten zum Gedenkjahr 2015 wurden nun weitere Sparpläne des Landes bekannt. 

ORF.at
1. April 2015

Gestiegenes Interesse an persönlichen Schicksalen

Die Gedenkstätte Buchenwald verzeichnet 70 Jahre nach der Befreiung ein deutlich gestiegenes Interesse am Schicksal ehemaliger Häftlinge und am Wachpersonal. 

MDR
1. April 2015

Erinnerung an ein Menschheitsverbrechen

Die ehemalige Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau kommt nach Hainsfarth 

Augsburger Allgemeine
1. April 2015

Start des Projektes „Fahnen der Erinnerung“

Der Verein „Jugend für Dora e. V.“ beginnt mit dem Aufstellen der ersten Gedenkzeichen 

meinAnzeiger
1. April 2015

Konzentrationslager Bergen-Belsen: Anne Frank offenbar früher gestorben als gedacht

Einer neuen Studie zufolge ist Anne Frank bereits im Februar 1945 gestorben - nicht wie bisher angenommen im März. 

Spiegel Online
1. April 2015

Über eine unbeugsame Frau: Die «Tänzerin von Auschwitz»

Ein Koffer mit dem eigenen Nachnamen führt Paul Glaser bei einem Besuch in Auschwitz auf die Spur der eigenen verschwiegenen Familiengeschichte. 

Ruhr Nachrichten
1. April 2015

„Wenn die Bomben losgegangen wären . . .“

Bernhard Rehring, geboren 1933, hat seine eigenen Erinnerungen und die Erzählungen von Verwandten und Bekannten zum Ende des Zweiten Weltkriegs aufgeschrieben. 

Westfälische Nachrichten
1. April 2015

Die nicht Nein gesagt haben

Giulio Ricciarelli erzählt in seinem Film „Im Labyrinth des Schweigens” vom ersten Auschwitzprozess und zeichnet dabei ein Sittenbild der 1950er Jahre in Deutschland. 

Tiroler Tageszeitung
1. April 2015

So brutal-real war noch kein deutscher KZ-Film

Die ARD hat den Buchenwald-Roman von Bruno Apitz neu verfilmen lassen. Regisseur Philipp Kadelbach vermeidet fast jedes Pathos. Damit trifft er die extreme Gewalt im Konzentrationslager sehr genau. 

Die Welt
1. April 2015

„Häftlinge hatten es schöner als wir“

SS-Wachmann aus Gimbsheim rechtfertigte vor Gericht die Verbrechen im Lager 

Allgemeine Zeitung
1. April 2015

Als der Krieg zu Ostern kam

Vor 70 Jahren erlebte unsere Gegend ihre schwersten Kampfhandlungen des Zweiten Weltkriegs: Alliierte Tiefflieger griffen an. Historiker Alfred Hoffmann erinnert an diese Zeit – und an einen tragischen Angriff, der heute vor 70 Jahren genau am Ostersonntag einen Zug voller KZ-Häftlinge traf. 

Heidenheimer Zeitung
31. März 2015

Andrang bei öffentlicher Führung

Die Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin hatte wie am letzten Sonntag jedes Monats auch am 29. März zu einer zusätzlichen kostenfreien Führung eingeladen. 

Mitteldeutsche Zeitung
31. März 2015

Ohne Fragen gibt es keine Geschichte

70 Jahre nach Kriegsende beschäftigt uns das Geschehen immer wieder aufs Neue. Die Fragen, die wir dazu haben, sollten wir den Zeitzeugen stellen. 

WAZ
31. März 2015

Fünf glänzende Gesten der Versöhnung

Der Kölner Künstler Gunter Demnig hat in Borgsdorf und in Velten Stolpersteine für Juden verlegt, die in der Zeit des Nationalsozialismus ermordet oder vertrieben worden sind. 

Märkische Onlinezeitung
31. März 2015

Gedenken an Holocaust: Marsch des Lebens im Saale-Orla-Kreis

Am 12. April wird es in der Region erstmals einen Marsch des Lebens geben. Nach der Auftaktveranstaltung um 11.30 Uhr an der Gedenkstätte Möschlitz wird ein Sternmarsch stattfinden.  

Ostthüringer Zeitung
Treffer 1 bis 15 von 33
z.Zt. keine Einträge

Veranstaltungen

Publikationen

Stellenangebote

Forschung und Projekte

Offenes Forum