Aktuelles

22. August 2017

Immer mehr Besucher kommen aus dem spanischsprachigen Raum

Die Gruppe ist groß, sie steht um das Modell der Gedenkstätte Sachsenhausen am Eingangspavillon. Touristen in bunten Shirts, mit Hüten und Sonnenbrillen hören zu, was der Mann erzählt, der ihre Gruppe führt. Elvia Aguilar aus Mexiko-Stadt hat bei ihrer Ostsee-Kreuzfahrt am Vorabend in Warnemünde angelegt. „Als ich die Ausflugsmöglichkeiten sah, habe ich mich für diesen Ort entschieden. Das schien mir interessant“, sagt die 51-Jährige. 

Berliner Zeitung
22. August 2017

Jugendliche arbeiteten und lernten in Gedenkstätte

Jeden noch so verborgenen Winkel der KZ-Gedenkstätte Mauthausen haben jene 16 Jugendliche kennen gelernt, die in den vergangenen beiden Wochen bei einem internationalen „Workcamp“ nicht nur eine ganze Menge über die Geschichte des ehemaligen Konzentrationslagers gelernt haben, sondern mit ihrer praktischen Arbeit auch zu dessen Erhalt als Gedenkstätte beitragen konnten.  

Oberösterreich Nachrichten
22. August 2017

Stolpern vor Steinmeiers Villa

Um zu klären, ob die von einem Historiker aufgestellte These, bei der Dienstvilla des Bundespräsidenten in der Pücklerstraße 14 in Berlin-Dahlem handele es sich um ein frühzeitig »arisiertes« Objekt, stimmt, wurde bei einem anderen renommierten Historiker ein Gutachten vom Bundespräsidialamt in Auftrag gegeben, das zu dem Schluss kommt, der am 7. Februar 1933 geschlossene Kaufvertrag zur Veräußerung der Immobile sei rechtens. 

juedische-allgemeine.de
22. August 2017

Zwei Berliner Projekte zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 (ECHY) gefördert

Die beiden Projekte sind: Das Erbe der Industriekultur. Innovative Vermittlungsformate für Kinder und Jugendliche und Ehemaliger Flughafen Tempelhof: Erinnerungs- und Lernort für Formen des Erinnerns und Austauschs verschiedener Zugänge zum kulturellen Erbe Europas. 

Art in Berlin
22. August 2017

Friedensarbeit in Theresienstadt

Aufregende Monate stehen der 18-jährigen Sendenhorsterin Nele Steiling bevor. Nach dem Abitur hatte sie keine Lust, sofort zu studieren. Sie wollte vorher im Bereich der Friedensarbeit ins Ausland. Ab September geht es jetzt für ein freiwilliges soziales Jahr nach Tschechien. 

Westfälische Nachrichten
22. August 2017

Nach 20 Jahren Gedenkstätte für Roma

Nach 20 Jahren Diskussion ist der Weg für eine Gedenkstätte im einstigen Roma-KZ Lety in Tschechien frei. Das Regierungskabinett in Prag billigte den staatlichen Kauf des Schweinemastbetriebes, auf dessen Gelände sich das frühere NS-Konzentrationslager befindet, wie Radio Prag berichtet. 

deutschlandfunkkultur.de
22. August 2017

Als der Mob tobte

Durch die ausländerfeindliche Gewalt im Stadtteil Lichtenhagen erlangte Rostock vor einem Vierteljahrhundert weltweit traurige Berühmtheit. Nun will die Stadt der Schande von damals mit einem Mahnmal gedenken. Das ging schon einmal schief. 

Frankfurter Allgemeine
22. August 2017

Blicke aufs Gestern werden zum Politikum

Vergessen will niemand - und doch haben die Parteien sehr unterschiedliche Sichten auf die deutsche Geschichte. 

Neues Deutschland
22. August 2017

Gedenkstätte forscht zum Jabeler Sammelgrab

Dass es auf dem Jabeler Friedhof ein Sammelgrab gibt, das kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs entstanden war, darauf verweist heute ein Gedenkstein. Er ist jedoch leer, keine Tafel verweist auf Namen oder Schicksal der in dem Grab Bestatteten. Um die Geheimnisse zu lüften, forscht die Gedenkstätte im Belower Wald zum Thema. Ihre Kontakte führen bis nach Russland.  

Märkische Allgemeine Zeitung Online
22. August 2017

Kemmeter ist für SPD gerade heute Mahner

Lange Jahre war Franz Xaver Kemmeter Vorsitzender der Amberger SPD. Die Nazis haben Kemmeter im KZ ermordet.  

Mittelbayerische
22. August 2017

Rami und Khaoula im Stelenfeld

Der jüdische Stadtführer Jörg Benario zeigt Flüchtlingen Schoa-Gedenkorte in Berlin. 

juedische-allgemeine.de
22. August 2017

Polnische Delegation legt in der Gedenkstätte einen Kranz nieder

Im Rahmen ihres mehrtägigen Besuchs im Landkreis Dachau, besichtigte die 25-köpfige Delegation aus dem Partnerlandkreis Oświęcimski gemeinsam mit Dachauer Kreisrätinnen und Kreisräten auch die KZ-Gedenkstätte. 

focus.de
21. August 2017

Einkaufszentrum auf früherem KZ-Gelände bleibt umstritten

Nachdem bei Bauarbeiten für ein geplantes Einkaufszentrum in Wolfsburg Fundamente einer ehemaligen KZ-Baracke gefunden wurden, ist ein Streit über den Umgang mit den Funden entbrannt. 

Focus
21. August 2017

Sammlung wird zur Datenbank

Eine Archivarin ist jetzt in der Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge tätig, um eine Datenbank aufzubauen.  

Volksstimme
21. August 2017

Bäume weichen der Baustelle

Ein Schild weist auf die Baumaßnahmen am künftigen Besucher- und Dokumentationszentrum der Mahn- und Gedenkstätte Gardelegen hin.  

Volksstimme
Treffer 1 bis 15 von 22
z.Zt. keine Einträge

ICMEMO/ICAMT ANNUAL CONFERENCE 2017 | MEMORY BUILDING: Engaging Society in Self-Reflective Museums

Program(pdf)

Protokoll der 5. bundesweiten Gedenkstättenkonferenz

Protokoll

Veranstaltungen

Publikationen

Rundbriefe

Stellenangebote

Forschung und Projekte

Offenes Forum