Datum/Zeit: aufsteigend absteigend Titel: aufsteigend absteigend
  pro Seite
15. April 2021

"Verharmlosung der NS-Herrschaft"

Gegner der Corona-Maßnahmen gerieren sich schon länger als Widerstandskämpfer, auch bei der Demo in Dachau. Dass dort nun auch eine ihrer Referentinnen ganz offiziell ans Mikro tritt, löst an der KZ-Gedenkstätte Entsetzen aus

Süddeutsche Zeitung
15. April 2021

76 Jahre Befreiung von Bergen-Belsen: Gedenken nur online

Wie schon vor einem Jahr wird es an diesem Donnerstag coronabedingt nur eine kleine Gedenkfeier geben, die zeitversetzt um 19.00 Uhr im Internet übertragen wird.

ZEIT-ONLINE
16. April 2021

Adolf Eichmann und Gabriel Bach

Ein Monster war er, eine Bestie, ein Sadist, ein Massenmörder…Noch sehr genau erinnere ich mich an Adolf Eichmann im Käfig in Jerusalem im Jahr 1961. Im Kino in der Wochenschau war es zu sehen. Das Bild will nicht weichen, es hat sich eingebrannt…

haGalil.com
13. April 2021

An den äußersten Fronten

Dan Diners neues Buch »Ein anderer Krieg« ist ein erstaunlicher Beitrag zu Geschichtsphilosophie, Erinnerungspolitik und Militärgeschichte gleichermaßen.

neues deutschland
13. April 2021

App für Jugendliche: Ideologische Radikalisierung erkennen

Ob rechtsextrem oder islamistisch - wann beginnt eine ideologische Radikalisierung? Ein Spiel der Bildungsstätte Anne Frank hilft jungen Menschen, ein Gespür dafür zu bekommen.

Augsburger Allgemeine
13. April 2021

Auf der richtigen Fährte

Heute vor 60 Jahren gelang dem Mossad mit der Entführung Adolf Eichmanns ein spektakulärer Coup .

Jüdische Allgemeine
16. April 2021

Bergen-Belsen gedenkt heute Befreiung vor 76 Jahren

Diese Veranstaltung sei aufgezeichnet worden und werde auf der Internetseite der Gedenkstätte gezeigt, sagte Sprecherin Stephanie Billib. Laut Programm wird unter anderem Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) sprechen. Außerdem will die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten mit einem weiteren Angebot an die Befreiung vor 76 Jahren erinnern, hieß es weiter.

NDR
14. April 2021

Berliner Verfassungsschutz stuft Teile der Querdenker als Verdachtsfall ein

Innensenator Andreas Geisel hatte es schon angedeutet, nun ist es klar: Der Verfassungsschutz sieht bei den Corona-Protesten extremistische Tendenzen.

Der Tagesspiegel
14. April 2021

Das Anne-Frank-Zentrum in Berlin bekommt eine neue Chefin

Die Historikerin Veronika Nahm übernimmt die Leitung des Anne-Frank-Zentrums Berlin. Mit ihrer Arbeit will sie Jugendliche frühzeitig sensibilisieren.

Der Tagesspiegel
16. April 2021

Das Lager Sandbostel und das virtuelle Gedenken

Britische Truppen befreien am 29. April 1945 das Kriegsgefangenenlager Sandbostel. Das Gedenken zum 76. Jahrestag wird virtuell stattfinden.

Nordsee-Zeitung
13. April 2021

Den Opfern einen Namen geben

Freiwillige können helfen, ein digitales Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus aufzubauen.

Jüdische Allgemeine
14. April 2021

Der schwierige Weg zur Geschichte

Wie kann man das Unfassbare vermitteln? Die Herausforderungen werden größer.

Frankfurter Allgemeine
14. April 2021

Digitales Gedenken an Zwangsarbeiter von NS-Rüstungswerk bei Kahla

Gedenken in Pandemie-Zeiten: Eine Online-Plattform erinnert ab sofort an die mehr als 12.000 Zwangsarbeiter, die zwischen 1944 und 1945 im REIMAHG-Rüstungswerk Walpersberg bei Kahla schuften mussten. Etwa 1.500 bis 2.000 von ihnen überlebten die Tortur nicht.

mdr
15. April 2021

Eine Wand voller Botschaften

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gedenkt am Jom Haschoa der Verfolgten des Naziregimes

Jüdische Allgemeine
14. April 2021

Gedenkstättenleiterin: "Hemmschwelle weit heruntergegangen"

Die Corona-Pandemie stellt auch die Bildungsarbeit zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus vor Herausforderungen. Die Leiterin der Gedenkstätte Bergen-Belsen, Elke Gryglewski, fordert ein klares Eintreten gegen Antisemitismus und Rechtsextremismus heute.

ZEIT-ONLINE
15. April 2021

Geschichtsunterricht: Hitler und die große Leere

Wie viele Jüdinnen und Juden wurden im Holocaust ermordet? Wo sind die meisten von ihnen umgekommen? Eine Studie zeigt: Der Geschichtsunterricht verfestigt hier wenig Wissen – vor allem bei Mädchen.

STANDARD
16. April 2021

Im Prinzip gut

Wo von Toleranz die Rede ist, wird oft viel Gutes gemeint. Der Begriff ist positiv belegt, vage genug und mittlerweile in viele Richtungen überdehnt. Nicht von ungefähr existiert, historisch betrachtet, eine Vielfalt an Konzeptionen. Unterschiede, Gegensätze und soziale Konflikte hat es eben zu anderen Zeiten genauso gegeben. Sowohl in der Theorie als auch in der gesellschaftlichen Praxis sind Diskussionen um den Begriff also ein alter Hut.

Frankfurter Allgemeine Zeitung
14. April 2021

Judenhass auf dem Kudamm

Ein Bündnis aus Politik und Gesellschaft ruft zu Protesten gegen den antisemitischen Al-Quds-Marsch am 8. Mai auf.

Jüdische Allgemeine
15. April 2021

Kampf gegen Rechtsextremismus: „Arbeit ist noch immer bitter nötig“

Seit 20 Jahren beraten drei Berliner Projekte täglich Opfer rechtsextremer Gewalt. Mit der Senatsjustizverwaltung ziehen sie nun Bilanz: Es bleibt viel zu tun.

Berliner Zeitung
16. April 2021

Konstante Gefahr

Rechte Gewalt: Opferberatungsstellen aus Thüringen und NRW veröffentlichen aktuelle Zahlen

junge Welt
Treffer 1 bis 20 von 44

Newsarchiv


Alle
Titel
Inhalt
Publikation

Datum

Tag
Monat
Jahr

Zeitraumsuche

Monat   Jahr
-
Monat   Jahr