Gedenkstätten erklärt

In der GedenkstättenÜbersicht werden fast 300 Gedenk- und Dokumentationsstätten sowie Erinnerungsorte aufgeführt, die in Deutschland an historischen Orten der Verbrechen des NS-Regimes über die Geschichte aufklären und der unterschiedlichen Gruppen der Opfer gedenken.

Gedenkstätten für NS-Opfer in Deutschland werden durch drei Kriterien gekennzeichnet:

  • Mit dem Fokus auf die Geschichte des authentischen Ortes bewahren, dokumentieren und lehren sie die jeweilige Geschichte der NS-Verbrechen, die sich hier zugetragen haben und Gedenken deren Opfer.
  • Die Geschichte der historischen Orte wird mit Hilfe einer öffentlich zugänglichen Ausstellung bezeugt. Die Ausstellungen in Gedenkstätten befinden sich entweder an dem historischen Ort oder als Informationstafeln sowie historische Lehrpfade an den authentischen Spuren des Geschehens.
  • An den Orten gibt es eine arbeitende Institution, die Auskünfte über historische Fragen, vor allem auch Schicksalsklärungen von Opfern geben und Vermittlungsangebote kontinuierlich bereitstellen kann. 
Zum Seitenanfang