Teachers and Young Professionals Programme

Gedenkstätte Bergen-Belsen
Foto: Nicola Schlichting/Gedenkstätte Bergen-Belsen.

Im Mittelpunkt des Projekts standen die ab 2020 durchgeführten „Edulabs“, mehrtägige Qualifizierungs-Seminare, die sowohl digital wie in Präsenz vor Ort durchgeführt wurden. Bei Themenstellungen wie „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ und „Multiperspektivität in der Bildungsarbeit“ wurden die Teilnehmenden jeweils mit ihren individuellen Perspektiven und Erfahrungen eingebunden und abgeholt. Neben Inputs zu Ort und Geschichte von Bergen-Belsen ging es auch um die Reflexion der eigenen Bildungspraxis, der eigenen Haltung und der Wahrnehmung von Teilnehmenden und ihrer Perspektiven.

Als Ergebnis des Programms konnten konkrete Produkte oder Formate entwickelt werden, die von Teilnehmenden in ihren eigenen Kontexten verwendet werden und auch anderen Nutzer_innen zur Verfügung stehen. Es konnten aber auch Produkte entstehen, die auf die Implementierung der Seminarinhalte in Arbeitskontexten und Herkunfts-Einrichtungen der Teilnehmenden abzielt. Angedacht war im Edulab 2022 auch eine künstlerische Auseinandersetzung durch die Teilnehmenden, deren Produkte dann selbstinszeniert über die Social Media Kanäle der Gedenkstätte präsentiert werden, die aber nicht wie geplant realisiert werden konnte.

 

Laufzeit: Januar 2020 bis Dezember 2022

Durchführung: Nicola Schlichting

Kontakt: bildung.bergen-belsen@remove-this.stiftung-ng.de

Zum Seitenanfang