Aktuelles

21. Januar 2022

Erinnerungsort für die Zwangsarbeiter der Nazi-Zeit

Mindestens 13,5 Millionen Menschen wurden während des Nationalsozialismus als Zwangsarbeiter missbraucht. Um an sie zu erinnern, plant das Münchner NS-Dokumentationszentrum 2025 einen Gedenkort in Neuaubing. Schon jetzt informieren sechs Arbeiten zum Thema - dies ist eine davon.

SZ
21. Januar 2022

Digitale Veranstaltungen der Gedenkstätten Sachsenhausen und Ravensbrück zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Oranienburg. Aufgrund der Corona-Pandemie findet das Gedenken anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am Donnerstag, 27. Januar 2022, in den Gedenkstätten Sachsenhausen und Ravensbrück auch in diesem Jahr weitgehend digital statt.

life PR
21. Januar 2022

Gedenkstätten-Direktor: Schoah-Überlebende sind Schutzschirm

Der Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, Jens-Christian Wagner, hat Schoah-Überlebende als „Schutzschirm“ für die Demokratie bezeichnet.

Audiatur Online
21. Januar 2022

KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen: Dauerausstellung soll neues Konzept bekommen

Die KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen in Springhirsch plant eine Neukonzeption der Dauerausstellung.
Das Projekt soll in den nächsten zwei Jahren mit Hilfe einer neuen Kuratorin umgesetzt werden.

Sat1
21. Januar 2022

Kooperation mit der Gedenkstätte ROTER OCHSE

Im März beginnen wir als mehrsprachige Geschichtswerkstatt nach Spuren der nationalsozialistischen Geschichte in Halle (Saale) zu suchen. Dafür freuen wir uns über eine Kooperation mit der Gedenkstätte ROTER OCHSE.

Radio Corax
21. Januar 2022

Zu Ehren von Widerstandskämpfern wurden zwei neue Gedenkstätten für Eugen Bolz eingerichtet.

An den von den Nazis ermordeten ehemaligen württembergischen Bundespräsidenten wird im Eberhard-Dom und am Standort seines ehemaligen Wohnhauses in Stuttgart erinnert.

Nachrichten De
21. Januar 2022

Mitte: Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Die Bezirksverordnetenvorsteherin, Jelisaweta Kamm, und der Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel, informieren:

Bezirksamt Mitte
21. Januar 2022

Mainz: Erinnerung an Holocaust-Opfer

Im Mittelpunkt der Erinnerungswochen rund um den Tag des Gedenkens an die Holocaust-Opfer am 27. Januar findet bis 6. Februar eine ganze Reihe von Veranstaltungen statt.

Allgemeine Zeitung
21. Januar 2022

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Am 27. Januar jährt sich der Tag, an dem sowjetische Truppen das Vernichtungslager Auschwitz erreichten und die Häftlinge befreiten. Der Name des Lagers wurde zu einem Synonym für das unfassbare Ausmaß der deutschen Verbrechen während der nationalsozialistischen Diktatur.

hallelife.de
21. Januar 2022

Holocaust-Gedenkstag: Viele Aktionen in Dorsten

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee die Vernichtungslager Auschwitz und Auschwitz-Birkenau. An diesem Tag wird international der Opfer des Holocaust gedacht. In Dorsten gibt es rund um dieses Datum auch in diesem Jahr einige Veranstaltungen.

Dorsten Online
21. Januar 2022

80. Jahrestag der Wannseekonferenz: Antisemitismus und Menschenfeindlichkeit entschlossen entgegen treten

Zum 80. Jahrestag der Wannseekonferenz erklären die Fraktionsvorsitzenden Katharina Dröge und Britta Haßelmann:

Bündnis 90 Die Grünen
21. Januar 2022

80 Jahre Wannsee-Konferenz: Bürokraten des Holocaust

Auf der Einladung steht „Besprechung mit anschließendem Frühstück“. Einziger Tagesordnungspunkt: die „Endlösung der Judenfrage“.

RND
21. Januar 2022

Piccolo Theater Cottbus und Schaubühne Berlin bringen "Stolpern" auf die Bühne

Was vor 80 Jahren als Wannseekonferenz in die Geschichte einging und die Deportation und Ermordung von Juden organisierte, wollen Jugendliche aus Cottbus und Berlin in dem gemeinsamen Theaterprojekt "Stolpern" reflektieren.

rbb24
21. Januar 2022

Widerstand im KZ, Tracks und Marie-Claires "Rote Orchideen": TV-Tipps für Freitag

Außerdem Katherine Heigl in "Die nackte Wahrheit" und der deutsche Film "Eine Liebe später" – mit Radiotipps für Freitag.

Der Standard
20. Januar 2022

Wannsee-Konferenz: Wie Bürokraten den Holocaust planten

Heute vor 80 Jahren trafen sich am Berliner Wannsee 15 führende Vertreter der NS-Bürokratie. Ihr Thema: die Organisation des systematischen Massenmords an Juden.

NDR
Treffer 1 bis 15 von 27
z.Zt. keine Einträge

DIVERSITÄT – PARTIZIPATION – INKLUSION SELBSTVERSTÄNDNIS UND PRAXIS IN GEDENKSTÄTTEN UND DOKUMENTATIONSZENTREN 66. BUNDESWEITES GEDENKSTÄTTENSEMINAR

Das Seminar soll mit zweijähriger Verspätung vom 29. Juni 2022 (Anreise am Abend) bis zum 2. Juli 2022 (Abreise nach dem Mittagessen) gemeinsam von der Bundeszentrale für politische Bildung, dem Gedenkstättenreferat der Stiftung Topographie des Terrors und der Bildungsabteilung von Vogelsang IP durchgeführt werden. Wegen der Zerstörung durch das Hochwasser im letzten Sommer am ursprünglich geplanten Übernachtungsort wird das Seminar im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn mit einer Exkursion nach Vogelsang am Donnerstag durchgeführt werden. Ein Programm mit Anmeldemöglichkeiten wird im Februar auf den Homepages der mitveranstaltenden Einrichtungen und im GedenkstättenRundbrief im März 2022 veröffentlicht werden.

Stellenangebote